Lebkuchen Bulli

VW T3 Geschenk

In ein paar Tagen ist Weihnachten und wenn schon kein Bulli unter dem Baum steht, kann er wenigstens daran hängen! In Form von köstlichen, weichen Honig-Lebkuchen die zuckersüß aussehen. Die perfekte Weihnachtsüberraschung für den Bulli-Liebhaber an den Festtagen.

Der Teig

Die süßen Bullis sind aus einem weichem Lebuchenteig mit Honig und warmen Weihnachtsgewürzen. Für die schöne dunkle Farbe sorgen, neben den Gewürzen, ein paar Löffel Kakaopulver. Der Teig lässt sich wunderbar vorbereiten und im Kühlschrank oder kühlen Keller lagern. Der Geschmack wird sogar besonders gut, wenn der Lebkuchenteig über Nacht gekühlt wurde. 

Der Teig hat eine tolle Konsistenz, die sich wunderbar verarbeiten lässt. Wie dick die Bullis ausgerollt werden, ist Geschmackssache. Für extra weiche Lebkuchen, den Teig dicker ausrollen und für knusprige etwas dünner.

Falls die Lebkuchen aufgehangen werden sollen, vor dem backen ein kleines Loch oben ins Dach stanzen.

Verzieren

Die fertig gebackenen Lebkuchenbullis werden mit einem dicken Zuckerguss verziert und erstrahlen so in ihrem vollen Glanz. Wie viele Details ihr den Bullis anzeichnen möchtet oder welche Farbe eure Bullis bekommen, liegt ganz in euren Händen!

Lebkuchen Bulli Schablone

Die Schablone in der gewünschten Größe ausdrucken, ausschneiden und schon kann es losgehen! Für einen Bulli ohne Hochdach die Vorlage entsprechend zuschneiden.

VW T3 Bulli Umriss schwarz
Bulli Weihnachten

Lebkuchen Bulli

Eine süße Weihnachtsüberraschung für Bulli-Freunde. Weiche Honig-Lebkuchen mit Zuckerguss.
Zeit 30 Min.
Kühlzeit 12 Stdn.
Gericht Dessert
Portionen 10 Portionen

Equipment

  • Schüssel
  • Messer
  • Spritzbeutel
  • Nudelholz
  • Backpapier, Frischhaltefolie

Zutaten
 

  • 250 g Honig
  • 100 g brauner Zucker
  • 250 g Butter
  • 500 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Priese Salz
  • 15 g Lebkuchengewürz
  • 3 EL Kakaopulver
  • 1 Ei
  • 1 Eiweiß
  • 200 g Puderzucker

Anleitung

  • 1 | Braunen Zucker, Honig und Butter in einen Topf geben und erhitzen bis der Zucker geschmolzen ist. Komplett abkühlen lassen.
  • 2 | Mehl, Backpulver, Kakao, Lebkuchengewürz und Salz in eine großen Schüssel mischen.
  • 3 | Die abgekühlte Zucker-Mischung und das Ei dazu geben und alles gut durchkneten.
  • 4 | Den Teig in Frischhaltefolie einwickeln und mehrere Stunden, am besten über Nacht, kühl stellen.
  • 5 | Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Teig mit etwas Mehl circa 5-10 mm dick ausrollen. Für knusprige Lebkuchen den Teig dünner ausrollen.
  • 6 | Die ausgeschnittene Bulli-Schablone auf den Teig legen und mit einem Messer vorsichtig die Kontur ausschneiden. Wenn die Lebkuchen aufgehangen werden sollen, ein kleines Loch oben ins Bullidach ausstechen. Auf ein Backblech mit Backpapier mit etwas Abstand zueinander legen.
  • 7 | Die Lebkuchen 12-15 Minuten backen bis die Ränder grade beginnen braun zu werden. Die Lebkuchen sind dann noch sehr weich und werden beim abkühlen fester.
  • 8 | Für den Zuckerguss das Eiweiß schaumig schlagen. Den Puderzucker Löffelweise dazu geben bis die erwünschte Konsistenz erreicht ist. Eventuell benötigt ihr dafür nicht die ganzen 200 g. Jetzt kann auch Lebensmittelfarbe untergemischt werden.
  • 9 | Die Lebkuchen Bullis mit dem Zuckerguss nach Lust und Laune verzieren. 1-2 Stunden trocknen lassen.
Keyword Advent, Bulli, Gewürze, Lebkuchen, Weihnachten, Winter, Zimt, Zuckerguss

Ausprobiert? Wir wollen eure Bilder sehen! #Bulliventures

Weihnachten Lebkuchen

Schreibe einen Kommentar

Wie gefällt dir das Rezept?