3 einfache Grillanzünder für unterwegs

3. Januar 2019

Lagerfeuer und Grillen gehören zum Camping, wie der Heckmotor zum Bulli. Wir zeigen euch drei einfache Wege, aus Alltagsgegenständen Grillanzünder zu basteln und schnell ein Feuer zu entfachen. Ohne Spiritus und frei von fiesen Zusatzstoffen.

Photo by Kyle Peyton on Unsplash

Mit den folgenen 3 einfachen Methoden könnt ihr überall ein Feuer starten:

Der Stratege: Wattepad mit Wachs

Für diesen Grillanzünder braucht ihr nur 2 Dinge, die ihr wahrscheinlich eh schon im Bulli habt: Wattepads und eine Kerze. Die Pads auseinander zupfen und mit etwas Kerzenwachs beträufeln. Euer Feuerholz über ein bis zwei Wattepads stapeln und diese anzünden. Die Wachspads brennen vergleichsweise lange und sind super geeignet für windige Tage.

Der Minimalist: Feather-Sticks

Grillanzünder DIY Featherstick schnitzen

Um Feather-Sticks zu schnitzen braucht ihr nichts weiter als ein scharfes Messer und ein Stückchen trockenes Holz. Das Holz spalten und aus der Mitte vorsichtig dünne Späne abhobeln. Hierbei aber die Enden verbunden lassen, sodass ihr kleine Büschel aus Holzspänen bekommt: Die Feather-Sticks. Anschließend 4-5 davon locker übereinander stapeln, anzünden und langsam anfangen dünne Holzscheite in die Flamme zu legen. Die Feather-Sticks brennen schnell, aber nicht sehr lange. Deswegen funktionieren sie am besten bei trockenem, schnell entzündbarem Holz, aber nicht so gut bei Briketts.

Der Vulkan: Küchenrolle mit Öl

Küchenrolle, Toilettenpapier oder Taschentücher und Öl hat wirklich jeder Camper dabei. Hieraus lässt sich schnell ein effektiver Grillanzünder bauen. Dafür das Papier falten und um einen Finger wickeln um einen kleinen Zylinder zu bauen. Nun das Ende mit einem Ästchen oder Streichholz fixieren. Die Rolle in der Mitte eurer Feuerstelle platzieren und das Brennmaterial kreisförmig anordnen, sodass ihr einen kleinen Vulkan konstruiert. Als letztes die Papierrolle mit ein wenig Speiseöl (am besten Sonnenblume oder Raps) tränken und anzünden. Nicht zu viel Öl nehmen, sonst qualmt euer Vulkan mehr als er brennt.

Diese Methode eignet sich super für Kohle und Briketts, weil der Anzünder relativ lange brennt und durch die Form ein Kamin-Effekt entsteht.

Und wo ihr eh schon auf Holzsuche im Wald seid, packt euch direkt ein Holzscheit mehr ein und probiert unser einfaches Flammlachs Rezept aus. 

Wir wollen eure Bilder sehen! #Bulliventures

Messer und Fether Stick auf Baumstamm Camping Grillanzünder

Schreibe einen Kommentar